Radurlaub in der Prignitz

Das hervorragend ausgebaute Prignitzer Radwegenetz ermöglicht einen erholsamen und erlebnisreichen Radurlaub auf Wegen ohne nennenswerte Steigungen und abseits großer Straßen. Für das innovative und in Brandenburg einzigartige System des Radelns nach Knotenpunkten wurde die Prignitz sogar mit dem begehrten Tourismuspreis des Landes Brandenburg ausgezeichnet: Kreuzungen von mindestens drei Radwegen werden als sogenannte Knotenpunkte bezeichnet. Jeder Knotenpunkt hat eine eigene Nummer, die nicht nur im entsprechenden Kartenmaterial, sondern direkt an der Kreuzung mittels auffällig rot-weißen Wegweisern sichtbar ist. Über 1.000 Kilometer Radwegenetz sind per Knotenpunktwegweisung ausgeschildert. Radler können auf diese Weise kinderleicht individuelle Touren planen und fahren.

Bad Wilsnack ist mit drei Knotenpunkten Ausgangspunkt für individuelle Touren im Prignitzer Radwegenetz oder zum nahe gelegenen Elbe-Radweg oder der Tour Brandenburg. Viele Radwege verlaufen immer oben auf dem Deich, direkt an der Elbe entlang. Zudem sind mittels der Knotenpunkte entspannte Tagesausflüge unter anderem nach Perleberg, Havelberg oder in die Elbdörfer möglich.

Zudem verlaufen zwei Radfernwege auch direkt durch Bad Wilsnack: Die vom ADFC mit vier Sternen zertifizierte Bischofstour führt zu verschiedenen Orten die eng mit der Prignitzer Geschichte im Mittelalter verknüpft sind. Hier bietet sich eine Zeitreise mit hohem Entspannungswert. Der zweite Radfernweg, der direkt durch Bad Wilsnack verläuft, ist der Elbe-Müritz-Rundweg. Auf 414 Kilometern Länge verbindet dieser Radweg die Elbe mit der Mecklenburger Seenplatte.

Unsere Tipps mit ambiente:

  • Für Ihre Radtour durch die Prignitz können Sie sich im Hotel für eine Tagespauschale von acht Euro ein Fahrrad ausleihen.

  • Unter prignitz.de erhalten Sie ausführliche Informationen zur Planung von Radausflügen in der Prignitz. Gerne stellen wir Ihnen auch vor Ort verschiedene Radtouren-Karten mit ergänzendem Infomaterial zum Thema Radwandern in der Prignitz zur Verfügung.

  • Nutzen Sie unser Arrangement „Prignitzer Landpartie

Radwanderziele rund um Bad Wilsnack

Nach Perleberg (17 km)
Heimatmuseum, Tierpark, Roland, historischer Stadtkern – Chaussee führt durch ausgedehnte Waldgebiete

Nach Wittenberge (20 km)
Über Groß Lüben, Klein Lüben, Scharleuk, Hinzdorf – typische Elbniederung mit Kopfweiden, Koppeln und reicher Wasservogelwelt

Nach Havelberg (20 km)
Prignitzmuseum, Dom – vom Domberg herrliche Aussicht in das Haveltal, interessanter Stadtkern, Bootsverleih

Auf der Elbdörfertour (15 km)
Legde – Haflingerzucht; Abbendorf – Gedenkstätte für KZ-Häftlinge; Gnevsdorf – altes Fischerdorf, Zusammenfluss Havel-Elbe; Rühstädt – storchenreichstes Dorf Deutschlands, Naturpark; Bälow; Klein Lüben – Kegelbahn; Groß Lüben; Bad Wilsnack

Nach Neuwerben (15 km)
Legde – Denkmal des erschlagenen Ritters von Quitzow; Lennewitz; Quitzöbel – Bademöglichkeit, Überqueren der Havelwehre; Neuwerben – Blick über die Elbe nach Werben. Werben ist eine 1000-jährige Stadt in der Altmark mit mittelalterlicher Stadtanlage und sehenswerter Kirche mit Altar aus der Riemenschneiderschule. Werben ist über die Elbfähre bei Räbel zu erreichen.

Auf der Rundfahrt durch umfangreiche Waldgebiete
Bad Wilsnack – Richtung Perleberg am Abzweig Sigrön vorbei – "Glockenstein" – Siedlung Karthan – Forsthaus Jackel – Richtung Wittenberge – Überqueren der Bahnlinie – Klein Lüben – Groß Lüben – Bad Wilsnack

Nach Groß Leppin (7 km)
Bad Wilsnack – Plattenburg – Weg führt durch den schönsten Teil des Plattenburger Waldes, dem "Mittelbusch" auf ehemaliger Poststraße von Wilsnack – vorbei am Meilenstein, in Groß Leppin Kirche mit manchen Eigentümlichkeiten – wunderbarer Weitblick vom 56 Meter hohen Mühlenberg